Kategorien
Privatkunden

Scheibenversiegelung Gyeon Quick View Q2

Da wir stets auf der Suche nach neuen Produkten sind, welche unseren Kunden einen Vorteil im Alltag bieten haben wir uns dazu entschieden, wieder einmal eine Scheibenversiegelung zu testen.
Als Produkt haben wir uns diesmal die «Quick View Q2» Scheibenversiegelung vom Hersteller «Gyeon» ausgewählt, da wir schon diverse Lackversiegelungen dieses Herstellers verwenden und davon sehr überzeugt sind. Als Testobjekt dient ein Audi A4 Firmenwagen, welcher täglich im Alltag bewegt wird.

Produkt / Anwendung

Das allgemeine Design ist cool, frisch und jung, so wie wir das von Gyeon gewohnt sind!
Auf der Verpackung wird insgesamt dreimal, in Grossbuchstaben darauf hingewiesen, dass das Produkt «Quick and easy to apply», also «einfach und schnell anzuwenden» sei. Die Meinungen des Verfassers dieses Beitrages und der Verpackungsbeilage gehen in dieser Hinsicht etwas auseinander.

Erst beginnen wir damit, die Scheibe gründlich von allen Verschmutzungen zu befreien, damit wir nicht noch den Alltagsdreck in die Schutzschicht integrieren.
Anschliessend wird die Scheibe mit einem Pumpsprüher entfettet, so dass die Versiegelung auf dem Untergrund haften kann.
Gyeon empfiehlt zu diesem Zwecke die hauseigenen Produkte «Q2M Glass» und «Q2M Prep», falls die Verschmutzungen nicht mit einem Lappen beseitigt werden können, kann man noch einen «Q2M Clay», also einen Knetwürfel zur Hilfe nehmen.
Lange Rede kurzer Sinn – die Scheibe muss vor dem versiegeln gründlich gereinigt und entfettet werden!

Nachdem die Scheibe nun vorbereitet ist, beginnt man damit, das Produkt mittels in der Flasche integriertem Schwamm in Kreisbewegungen auf die komplette Scheibe aufzutragen. Ist dies erledigt, lässt man das Produkt für mindestens 5 Minuten trocknen.
Und nun beginnt der Part, bei dem wir das «quick and easy to apply» nur noch bedingt unterschreiben können.
Beim ersten Versuch hatten wir grössere Mühe, die Reste der Versiegelung wieder von der Scheibe zu entfernen. Ein paar Schweissperlen auf der Stirn später konnten wir dann aber doch noch das Endergebnis besichtigen und dank regnerischen Bedingungen auch direkt testen.

Testergebnis / Fazit

Schon am stehenden Fahrzeug sieht man optisch gut, wie das Wasser auf der behandelten Scheibe ein ganz anderes Abflussverhalten entwickelt als auf den unbehandelten Scheiben. Es bilden sich grössere Perlen, welche zügig nach unten fliessen und die Scheibe so für einen besseren Durchblick trocken halten. Stehendes Wasser auf der Scheibe wird so also fast komplett vermieden.
Ab einem Tempo von ca. 80 km/h kommen die ganzen Vorzüge von «Quick View Q2» erst richtig zum Vorschein. Das Wasser fliesst im Eiltempo von unten gegen oben ab, so dass man bei normalem und auch stärkerem Regen komplett auf den Einsatz des Scheibenwischers verzichten kann!
Auch die Seitenscheiben haben wir mit der Versiegelung behandelt und getestet. Diese werden schneller trocken und die Rundumsicht und somit die Sicherheit beim Fahren erhöht. Einen weiteren Vorteil sehen wir bei Limousinen ohne Heckwischer. Dort kann die Scheibenversiegelung für eine bessere Sicht nach hinten sicherlich helfen.

Was wir als kleinen Kritikpunkt anmerken möchten ist, dass bei geringem Tempo, bei welchem nicht auf die Scheibenwischer verzichtet werden kann, die Scheibenwischer nicht mehr so angenehm über die Scheibe gleiten wie vorher.

Wir empfehlen das Auftragen einer Scheibenversiegelung denjenigen Automobilisten, welche Ihre Kilometer überwiegend auf der Autobahn absolvieren und somit häufig im wirksamen Tempobereich unterwegs sind.
Für ein Fahrzeug, welches mehrheitlich in der Stadt oder für Kurzstrecken eingesetzt wird, kann man darauf verzichten, da man die Vorteile nur selten geniessen kann.

Das Produkt kann ab sofort bei uns online gebucht werden und gerne beraten wir Sie natürlich auch persönlich und kompetent darüber.